Land und Kultur

Das an der Schnittstelle westlicher und östlicher Kulturen gelegene Aserbaidschan ist seit Jahrtausenden ein Zentrum für Literatur, Musik, Theater, Architektur und Kunst. Die Volksmusik Mugham kombiniert beispielsweise verschiedene poetische und musikalische Einflüsse zu einer eigenständigen aserbaidschanischen Kunstform, die von der UNESCO als Weltkulturerbe unter Schutz gestellt wurde. Auch in jüngerer Vergangenheit zeichnete sich Aserbaidschan als eines der bedeutendsten Zentren kultureller Innovation in der Region aus. Zu erwähnen sind beispielsweise die wichtige Jazz-Szene Mitte des vergangenen Jahrhunderts oder der Aufschwung der Filmproduktion während der sowjetischen Zeit.

Besucher von Aserbaidschan erfreuen sich nicht nur an der grossen kulturellen Vielfalt des Landes. Ebenso beeindruckend sind die imposanten Naturschönheiten. Trotz der relativ kleinen Fläche können hier in einer ausserordentlich grossen Vielfalt von Landschaftstypen nicht nur eine überaus reiche Fauna und Flora, sondern auch sämtliche auf der Erde vorkommenden Klimatypen beobachtet werden.

Aserbaidschan

  • Fläche: 86’600 km 2
  • Bevölkerung: 9 Millionen
  • Hauptstadt: Baku
  • Regierungsform: Präsidialrepublik
  • Präsident: Ilham Aliyev
  • Bruttoinlandprodukt 2010: 52,1 Milliarden Dollar
  • Pro-Kopf-Einkommen: 5’767 oder nach Kaufkraftparität 9’953 US-Dollar